Eine Chronik über das Sars-CoV-2-Virus und seine Auswirkungen - Wilhelmine-Reichard-Schule Freital

Logo Wilhelmine Reichard
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. (Antoine de Saint-Exupéry)
noch nicht belegt
noch nicht belegt
noch nicht belegt
Direkt zum Seiteninhalt

Eine Chronik über das Sars-CoV-2-Virus und seine Auswirkungen

Aktuelles > COVID-19
Eine Chronik
COVID-19 - CORONA - Sars-CoV-2-Virus



Von Null auf Millionen - der Weg des Sars-CoV-2
Eine unvollständig-unvollendete Chronik - Der Versuch einer Aufarbeitung

Einzelne Artikel können sich immer noch einmal -insbesondere durch Ergänzungen- ändern. Trotz sorgfältiger Recherche kann für die Richtigkeit nicht garantiert werden.
Noch Ergänzungen? Bitte an mich senden.
S. M
September 2022
Woche vom 29. August - 04. September 2022

Die COVID-19-Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt vom Freitag, 02. September 2022 -Anzahl der Infizierten [gegenüber 26. August 2022 (vor einer Woche)]:
  • Sachsen 1.714.604 [+9.823] (15.905 Todesfälle [+26]); 7-Tage-Inzidenz: 217,0/ 100.000 EW [-14,1]
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 111.903 [+375] (1.498 Todesfälle [+3]); 7-Tage-Inzidenz: 177,3 / 100.000 EW [-61,3]
  • Dresden 246.496 [+1.231] (1.757 Todesfälle [+2]); 7-Tage-Inzidenz: 233,7 / 100.000 EW [-7,9]
  • Deutschland 32.218.483 [+210.361] (147.642 Todesfälle [+639]; 7-Tage-Inzidenz: 263,6 / 100.000 EW [-48,9]
  • weltweit 600.555.262 [+3.682.141] (6.472.914 Todesfälle [+13.230)
  • Europa 248.126.087 [+987.973] (2.077.355 Todesfälle [+3.994)
  • Amerika 175.768.187 [+753.917] (2.817.530 Todesfälle [+5.016])
  • Süd-Ost-Asien 60.015.742 [+83.836] (795.756 Todesfälle [+660])
          
Angaben RKI /WHO Dashboard

Montag keine Meldung/ - / 282,2
Dienstag 54.504/ 119/ 247,3
Mittwoch 49.303/ 181/ 243,7
Donnerstag 39.396/ 90/ 237,3
Freitag 33.930/ 148/ 234,4
Sonnabend 29.345/ 120/ 230,5

Das Kanzleramt hat beschlossen, dass auf Regierungsflügen wieder eine Maskenpflicht gilt.
Das Verwaltungsgericht Düsseldorf bestätigte ein Tätigkeitsverbot für einen ungeimpften Mitarbeiter einer Behinderteneinrichtung. Das Betreuungs- und Tätigkeitsverbot wurde allerdings bis Jahresende befristet.
Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (BGH) stellte fest, dass der Ausbruch einer Pandemie in bestimmten Fällen zu einem kostenlosen Rücktritt bei Pauschalreisen berechtigen kann. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes zu eben diesem Thema steht noch aus.
Das Robert-Koch-Institut RKI meldet fast überall einen Rückgang der COVID-19-Neuinfektionen. Fast alle Neuansteckungen (97 Prozent) gehen inzwischen auf die Omikron-Variante BA.5 zurück.
Firmen kommen die Krankheitstage ihrer Mitarbeiter durch die Omikron-Variante teuer zu stehen. Für erkrankte Mitarbeiter haben Firmen im letzten Jahr 77 Milliarden Euro bezahlt. Da Omikron zu weiter vermehrten Ausfällen führt, werden in diesem Jahr noch einmal knapp 4 Milliarden Euro zusätzlich prognostiziert.
Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hat bestätigt, dass ab sofort auf die Omikron-Variante BA.1 angepasste Impfstoffe von BionTech/ Pfizer und Moderna eingesetzt werden können. Die EU-Kommission muss noch formal zustimmen.
Die chinesischen Behörden schließen wegen einer COVID-19-Infektionvorübergehend den weltweiten größten Elektronikmarkt Huaqiangbei. Ende dieser Woche waren rund 13 Millionen Einwohner von einem LockDown betroffen.
In der Provinz Hebei bei Peking/ China werden rund vier Millionen Einwohner in einen LockDown geschickt, weitere 13 Millionen Menschen müssen sich testen lassen. Insgesamt wurden vorher 80 Neuinfektionen gemeldet.

Woche vom 04. - 11. September 2022

Die COVID-19-Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt vom Freitag, 09. September 2022 -Anzahl der Infizierten [gegenüber 02. September 2022 (vor einer Woche)]:
  • Sachsen 1.724.371 [+9.767] (15.941 Todesfälle [+36]); 7-Tage-Inzidenz: 217,4 / 100.000 EW [+0,4]
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 112.459 [+556] (1.501 Todesfälle [+3]); 7-Tage-Inzidenz: 182,2 / 100.000 EW [+4,9]
  • Dresden 248.266 [+1.770] (1.757 Todesfälle [+0]); 7-Tage-Inzidenz: 219,5 / 100.000 EW [-14,2]
  • Deutschland 32.422.084 [+204.501] (148.217 Todesfälle [+575]; 7-Tage-Inzidenz: 229,5 / 100.000 EW [-34,1]
  • weltweit 603.711.760 [+3.156.498] (6.484.136 Todesfälle [+11.222)
  • Europa 249.105.808 [+979.721] (2.080.678 Todesfälle [+3.323)
  • Amerika 176.342.137 [+573.950] (2.821.706 Todesfälle [+4.176])
  • Süd-Ost-Asien 60.084.208 [+68.466] (796.201 Todesfälle [+445])
         
Angaben RKI /WHO Dashboard

Montag keine Meldung/ - / 215,2
Dienstag 49.709/ 99/ 219,1
Mittwoch 46.495/ 120/ 217,2
Donnerstag 42.057/ 117/ 223,1
Freitag 35.995/ 119/ 229,5
Sonnabend 30.166/ 82/ 230,6

Der Anteil der Beschäftigten im HomeOffice ist seit den Sommermonaten kaum zurückgegangen. Knapp 25 Prozent der Beschäftigten arbeiten in Deutschland im HomeOffice.
Ab Montag dieser Woche steht ein neuer Impfstoff bereit. Dieser ist an die Omikron-Variante angepasst worden.
Die Bundesregierung plant, dass ab Oktober in Flugzeugen keine Maske mehr getragen werden muss. Gleichzeitig wird die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, im Fernverkehr sowie in Kliniken, Arztpraxen und Pflegeheimen festgeschrieben. Aus Sicht der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft ist ein unterschiedliches Vorgehen bei verschiedenen Transportmitteln unlogisch.
Der Bundestag hat die Corona-Regeln für den kommenden Herbst/ Winter beschlossen. Bundesweit gibt es danach eine FFP-2-Maskenpflicht in Fernzügen, aber nicht mehr in Flugzeugen. Auch in Pflegeheimen, Arztpraxen und Kliniken gibt es eine Maskenpflicht. Vor dem Zutritt zu Kliniken und Pflegeheimen muss ein negativer Test vorgelegt werden. Im öffentlichen Nahverkehr, in Schulen und Kitas können die Länder eine Masken- und Testpflicht anordnen.
Laut einem UN-Bericht hat die Pandemie die menschliche Entwicklung um etwa fünf Jahre zurückgeworfen.
In China sind gegenwärtig 65.000.000 Menschen in 33 Städten von einem LockDown betroffen.
China hat einen Corona-Impfstoff zugelassen, welcher nicht mehr gespritzt, sondern inhaliert wird. In Indien wurde ein Corona-Nasenspray zugelassen.

Woche vom 12. - 18. September 2022

Die COVID-19-Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt vom Freitag, 16. September 2022 -Anzahl der Infizierten [gegenüber 09. September 2022 (vor einer Woche)]:
  • Sachsen 1.735.263 [+10.892] (15.966 Todesfälle [+25]); 7-Tage-Inzidenz: 247,8 / 100.000 EW [+30,4]
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 112.906 [+447] (1.503 Todesfälle [+2]); 7-Tage-Inzidenz: 203,9 / 100.000 EW [+21,7]
  • Dresden 249.733 [+1.467] (1.767 Todesfälle [+10]); 7-Tage-Inzidenz: 269,7 / 100.000 EW [+50,2]
  • Deutschland 32.643.742 [+221.658] (148.845 Todesfälle [+628]; 7-Tage-Inzidenz: 249,9 / 100.000 EW [+20,4]
  • weltweit 607.745.726 [+4.033.966] (6.498.747 Todesfälle [+14.611)
  • Europa 250.564.250 [+1.458.442] (2.085.938 Todesfälle [+5.260)
  • Amerika 177.120.143 [+778.006] (2.827.177 Todesfälle [+5.471])
  • Süd-Ost-Asien 60.164.058 [+79.850] (796.690 Todesfälle [+489])
        
Angaben RKI /WHO Dashboard

Montag keine Meldung/ - / 216,2
Dienstag 54.930/ 90/ 229,9
Mittwoch 51.299/ 109/ 236,2
Donnerstag 46.514/ 230/ 244,4
Freitag 38.749/ 117/ 249,9
Sonnabend 36.613/ 88/ 257,5

Die Nachfrage nach den neuen Omikron-Impfstoffen ist in den Hausarztpraxen bisher eher sehr gering.
Die Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger erklärte, dass es wegen COVID-19 keine Schulschließungen mehr geben wird. "Der Präsenzunterricht ist einfach zu wichtig für junge Menschen."
Hausärzte und Apotheker werben derzeit verstärkt für Impfungen gegen Influenza (Grippe). Das Robert-Koch-Institut RKI rechnet in den kommenden Monaten wieder mit einem saisonal bedingten starken Anstieg von Atemwegsinfektionen.
Ab kommender Woche wird ein an die Varianten BA.5 angepasster Impfstoff in Deutschland ausgeliefert.
Die Europäische Union (EU) hat einen an Omikron angepassten Impfstoff von BionTech/ Pfizer zugelassen. Der Impfstoff wird auch für die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 empfohlen.
Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt, dass es in Europa etwa 17 Millionen Menschen mit Long-COVID-Symptomen gibt. Die Wahrscheinlichkeit an Long-COVID zu erkranken ist bei Frauen etwa doppelt so hoch wie bei Männern. Der Präsident der WHO Tedros Adhanom Ghebreyesus schätzt ein, dass die Pandemie bald überwunden sein wird und damit ein Ende der Pandemie in Sicht ist.
In Neuseeland werden die meisten Corona-Regeln abgeschafft, lediglich in Pflegeheimen und Krankenhäusern muss noch eine Maske getragen werden.

Woche vom 19. - 25. September 2022

Die COVID-19-Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt vom Freitag, 23. September 2022 -Anzahl der Infizierten [gegenüber 16. September 2022 (vor einer Woche)]:
  • Sachsen 1.749.317 [+14.054] (16.005 Todesfälle [+39]); 7-Tage-Inzidenz: 310,3 / 100.000 EW [+62,5]
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 113.719 [+813] (1.504 Todesfälle [+1]); 7-Tage-Inzidenz: 271,7 / 100.000 EW [+67,8]
  • Dresden 251.824 [+2.091] (1.778 Todesfälle [+11]); 7-Tage-Inzidenz: 270,6 / 100.000 EW [+0,9]
  • Deutschland 32.905.086 [+261.344] (149.368 Todesfälle [+523]; 7-Tage-Inzidenz: 294,7 / 100.000 EW [+44,8
  • weltweit 611.421.786 [+3.676.060] (6.512.438 Todesfälle [+13.691)
  • Europa 252.176.618 [+1.612.368] (2.090.779 Todesfälle [+4.841)
  • Amerika 177.751.530 [+631.387] (2.832.645 Todesfälle [+5.468])
  • Süd-Ost-Asien 60.235.604 [+71.546] (797.160 Todesfälle [+470])
       
Angaben RKI /WHO Dashboard

Montag keine Meldung/ - / 243,3
Dienstag 60.237/ 146/ 259,0
Mittwoch 56.715/ 90/ 264,6
Donnerstag 56.978/ 106/ 281,4
Freitag 50.800/ 93/ 294,7
Sonnabend 46.964/ 90/ 308,9

In Bayern kündigt sich bereits jetzt eine Corona-Herbstwelle an. Die Zahlen der Neuinfektionen sind ständig am Steigen.
Die Nachfrage nach Corona-Impfungen nimmt derzeit in Deutschland wieder zu. Die Ständige Impfkommission Stiko hält an ihrer Impfempfehlung fest:
  • Die erste Auffrischungsimpfung (dritte Impfung) wird allen Menschen ab 12 Jahren empfohlen. Im Regelfall sollte dies 6 Monate nach der letzten Impfung bzw. einer durchgemachten Infektion erfolgen.
  • Eine zweite Auffrischungsimpfung (vierte Impfung) wird allen Menschen ab 60 Jahren bzw. Risikopatienten oder Immungeschwächten ab 12 Jahren empfohlen.
  • Hochbetagten bzw. besonders gefährdeten Menschen wird eine fünfte Dosis empfohlen.
In Deutschland sind 77 Prozent der Menschen einfachgeimpft, 70,3 Prozent sind doppelt geimpft, 62,6 Prozent dreifach und 9,3 Prozent vierfach. Seit Donnerstag wird der an die Omikron-Variante BA.4 und BA.5 angepasste Impfstoff verimpft.
Rauchen erhöht -laut einer Studie der Ärztekammer Niedersachsen- für einen schweren Infektionsverlauf. Der Anteil von Raucherinnen und Rauchern an der Gesamtbevölkerung ist in der Zeit der Pandemie stark angestiegen.
Schulklassen buchen wieder deutlich mehr Klassenfahrten in Jugendherbergen, Plätze werden schon wieder Mangelware.
Der Reiseanbieter TUI hat bei den Tourismuszahlen wieder kräftig zugelegt. Inzwischen liegt die Zahl der Buchungen wieder auf dem Niveau vor der Pandemie.
In der Schweiz mussten zehn Millionen COVID-19-Impfdosen entsorgt werden, das Haltbarkeitsdatum war abgelaufen.
Von der Weltgesundheitsorganisation WHO wurde der wissenschaftliche Einfluss Deutschlands bei der Bekämpfung der Pandemien als herausragend hervorgehoben.
Der amerikanische Präsident Joe Biden erklärt die Corona-Pandemie in den USA für beendet. Die COVID-19-Beschränkungen wurden in den USA weitgehend aufgehoben.

--------------------------
 
Aktuelle Fallzahlen (Deutschland, weltweit) sind auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts zu finden unter www.rki.de.
 
--------------------------
 
(Informationsquellen: Spiegel Online, n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH, Frankfurter Allgemeine Zeitung (faz), DIE ZEIT, Norddeutscher Rundfunk (NDR), Mitteldeutscher Rundfunk (MDR), DAS ERSTE, Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), Sächsische Zeitung -Ausgabe Dresden (SZ), Bundesgesundheitsministerium, Robert Koch Institut, Wiki, EUROPEAN CENTRE FOR DISEASE PREVENTION AND CONTROL (ECDC), WORLD HEALTH ORGANIZATION (WHO) – Dezember 2019 bis September 2022)
Juli/August 2022
Freitag, 01. Juli 2022
 
Die COVID-19-Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt von heute -Anzahl der Infizierten [gegenüber 24. Juni 2022 (vor einer Woche)]:
 
  • Sachsen 1.563.935 [+18.463] (15.601 Todesfälle [+13]); 7-Tage-Inzidenz: 408,1 / 100.000 EW [+91,5]
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 104.301 [+810] (1.472 Todesfälle [+0]); 7-Tage-Inzidenz: 303,2 / 100.000 EW [+23,3]
  • Dresden 222.847 [+3.357] (1.729 Todesfälle [+1]); 7-Tage-Inzidenz: 509,5 / 100.000 EW [+23,2]
  • Deutschland 28.293.960 [+612.185] (141.189 Todesfälle [+539]; 7-Tage-Inzidenz: 682,7 / 100.000 EW [+64,5]
  • weltweit 545.226.550 [+5.332.692] (6.334.728 Todesfälle [+10.616)
  • Europa 228.322.452 [+2.751.680] (2.027.269 Todesfälle [+3.256)
  • Amerika 162.968.878 [+1.484.593] (2.761.824 Todesfälle [+5.237])
  • Süd-Ost-Asien 58.582.430 [korrigierte Zahlen] (790.063 Todesfälle [+343])
                 
Angaben RKI /WHO Dashboard
Am Morgen wurden 11.099 Neuinfektionen und 84 Todesfälle gemeldet. Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz stieg weiter auf 682,7.
 
In Bayern wird die FFP2- Maskenpflicht in Bussen und Bahnen abgeschafft, mindestens einfache Masken müssen aber auch dort noch getragen werden. Der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach kritisiert diese Maßnahme.
In den meisten Bundesländern werden die Bürgertests nicht mehr kostenlos angeboten, ab sofort sind dafür 3 Euro selber zu zahlen. Ausnahmen gibt es für verschiedene Berufsgruppen aber beispielsweise auch für pflegende Angehörige, Behinderte, Besucher von Pflegeheimen und Angehörige Infizierter.
Der Autobauer Tesla bekommt jetzt die Corona-LockDowns in China zu spüren. Im April und Juni 2022 konnten fast zwanzig Prozent der Autos wegen fehlender Zubehörteile nicht ausgeliefert werden.

Wochenende 02./ 03. Juli 2022
 
Das Robert-Koch-Institut RKI meldet 98.669 Neuinfektionen und 103 COVID-19-bedingte Todesfälle. Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz steigt weiter auf 696,5.
München ist auf eine kurzfristige Absage des Oktoberfestes vorbereitet. Genehmigungen für den Zeltaufbau wurden vergeben, für den Ausschank werden die Genehmigungen erst unmittelbar vor Beginn ausgegeben.
In Hamburg gab es an diesem Wochenende das erste Schlagermove nach der Pandemie. Rund 400.000 Menschen zogen singend und tanzend durch die Straßen.
49 Prozent der Bundesbürger wünschten sich verschärftere Coronamaßnahmen, 43 Prozent sind gegen schärfere Maßnahmen.
Die Bundesregierung hat die ersten praktischen Reglungen für den Herbst auf den Weg gebracht. Im Entwurf gibt es Aussagen über Impfreglungen und den verstärkten Schutz von Risikogruppen.
Der Bund hat bisher 6,8 Milliarden Euro für Corona-Impfstoffe ausgegeben.
Erstmalig ist die Zahl der COVID-19-Patienten auf Intensivstationen mit mehr als 1.000 wieder vierstellig.
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach plant, in Zukunft mehr das Medikament Paxlovid einzusetzen. Besonders bei älteren Menschen könnten damit die Krankenhauseinweisungen um 90 Prozent gesenkt werden. Bisher wurde das Medikament bei Personen eingesetzt, bei denen ein schwerer Verlauf befürchtet werden musste.

Montag, 4. Juli bis Donnerstag, 07. Juli 2022

Neuinfektionen/ Todesfälle/ bundesweite 7-Tage-Inzidenz
2.365/ - / 650,7 - Montag
147.489/ 102/ 687,7 - Dienstag
130.728/ 122/ 678,8 - Mittwoch
135.402/ 108/ 590,6 - Donnerstag
In Schleswig-Holstein ist die Lage in Krankenhäusern weiterhin sehr angespannt. Insbesondere Corona-Erkrankungen in der Belegschaft werden dafür verantwortlich gemacht.
Die Amtsärzte fordern, dass in allen Kommunen das Abwasser auf Corona-Spuren untersucht wird, um so das Infektionsgeschehen besser einschätzen zu können.
Nach einer Analyse der Techniker Krankenkasse (TK) wurden Long-COVID-Patienten an rund 100 Tagen nach der Infektion krankgeschrieben.
Für Bundeswehrsoldaten bleibt eine Coronaimpfung verpflichtend.
Momentan haben mehr Deutsche als in den Jahren vor der Pandemie mit akuten Atemwegserkrankungen zu tun.
Die Zahl der Corona-Intensivpatienten steigt auf 1.049 (vor einer Woche waren es noch 958).
Auch in Griechenland gibt es in diesem Jahr eine COVID-19-Sommerwelle. Dies trifft insbesondere die Urlauberregionen.
Israel beginnt mit Impfungen bei Kleinkindern zwischen sechs Monaten und fünf Jahren.
In der chinesischen Glücksspielregion Macau breitet sich der Sars-CoV-2-Virus aus. Mehr als 13.000 Menschen sind zurzeit dort in Quarantäne. Über die 13-Millionen-Metropole Xi'an wurde ein rigoroser LockDown verhängt.
In Mekka/ Saudi-Arabien haben sich hunderttausende Muslime zum traditionellen Hadsch versammelt. Voraussetzung ist, dass die Gläubigen jünger als 65 und vollständig geimpft sind.

Freitag, 08. Juli 2022

Die COVID-19-Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt von heute -Anzahl der Infizierten [gegenüber 01. Juli 2022 (vor einer Woche)]:
  • Sachsen 1.583.049 [+19.114] (15.620 Todesfälle [+19]); 7-Tage-Inzidenz: 423,0 / 100.000 EW [+14,9]
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 105.101 [+800] (1.475 Todesfälle [+3]); 7-Tage-Inzidenz: 318,7 / 100.000 EW [+15,5]
  • Dresden 226.097 [+3.250] (1.729 Todesfälle [0]); 7-Tage-Inzidenz: 440,1 / 100.000 EW [-69,4]
  • Deutschland 28.926.346 [+632.386] (141.758 Todesfälle [+569]; 7-Tage-Inzidenz: 699,5 / 100.000 EW [+15,8]
  • weltweit 551.226.298 [+5.999.748] (6.345.595 Todesfälle [+10.867)
  • Europa 231.506.184 [+3.183.732] (2.030.921 Todesfälle [+3.652)
  • Amerika 164.535.057 [+1.566.179] (2.767.057 Todesfälle [+5.233])
  • Süd-Ost-Asien 58.742.623 [+160.193] (790.481 Todesfälle [+418])
                
Angaben RKI /WHO Dashboard

Am Morgen wurden 117.732 Neuinfektionen und 131 Todesfälle gemeldet. Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz liegt bei 699,5.
In Deutschland hat der Tourismus annähernd das Niveau vor der Pandemie erreicht. Im Mai wurden etwa 43 Millionen Übernachtungen im Land gebucht.
Bei der EM der Fußballerinnen in England ist der erste COVID-19-Fall bei einer englischen Fußballerin aufgetreten.

Sonnabend/ Sonntag, 09./10. Juli 2022

Am Sonnabendmorgen wurden 95.919 Neuinfektionen und 104 Todesfälle gemeldet. Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz liegt bei 700,3.
Zurzeit werden 1.045 COVID-19-Patienten intensivmedizinisch betreut. Momentan müssen allerdings auch 55 Prozent der Intensivstationen im eingeschränkten Betrieb arbeiten. Das liegt vor allem am Personalmangel, durch erkrankte Mitarbeiter verursacht.
Der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sieht mit dem verstärkten Auftreten von Long-COVID ein großes Problem für den Arbeitsmarkt. Zur Behandlung dieser Patienten gibt es außerdem viel zu wenig spezialisierte Ärzte.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder kritisiert die Entscheidung, die kostenlosen Bürgertests abzuschaffen.
Erstmals gibt es in Brandenburg für zwei ungeimpfte Mitarbeiter im Gesundheitswesen ein Betretungsverbot der Arbeitsstätte.
In der chinesischen Sonderverwaltungszone Macau schließt die Stadtverwaltung alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte für eine Woche. Über denselben Zeitraum wurde praktisch ein LockDown verhängt.
Bei der Fußball-EM der Frauen gibt es zwei weitere positive Fälle.

Montag - Donnerstag/ 11.07. - 14.07.2022

Neuinfektionen/ Todesfälle/ bundesweite 7-Tage-Inzidenz
3.495/ 8/ 661,4 - Montag
154.729/ 165/ 702,4 - Dienstag
127.611/ 104/ 691,8 - Mittwoch
152.149/ 145/ 720,4 - Donnerstag
Die Hausärzte fordern eine Rückkehr zur Möglichkeit der telefonischen Krankschreibung. Dies würde zu einer Entlastung der Ärzte führen.
Innerhalb der letzten fünf Wochen hat sich die Zahl der COVID-19-Intensivpatienten verdoppelt. So befinden sich derzeit 1.218 Corona-Patienten auf einer Intensivstation.
Das deutsche Gastgewerbe ist wieder zuversichtlich. Die Einnahmen liegen derzeit nur noch knapp unter dem Vor-Corona-Werten.
Die Europäische Union empfiehlt allen Menschen über 60 Jahren eine zweite Auffrischungsimpfung (2. Booster-Impfung). Der bayrische Gesundheitsminister Klaus Holetschek fordert die Ständige Impfkommission (Stiko) auf, die EU-Empfehlung schnell zu prüfen. Italien hat für die zweite Booster-Impfung schon grünes Licht gegeben.
In Shanghai ist eine neue Omikron-Variante mit der Bezeichnung BA.5.2.1 bekanntgeworden. Die Zahl der täglichen Neuinfektionen ist auf mehrere Dutzend angestiegen, im Weltvergleich aber immer noch sehr gering.
Auch in Indien wurde eine neue COVID-19-Variante mit der Bezeichnung BA:2.75 entdeckt, welche sich offensichtlich sehr schnell ausbreitet.
Wegen eines Corona-Falls müssen in der chinesischen Kleinstadt Wugang 320.000 Einwohner für wenigstens drei Tage in Quarantäne.

Freitag, 15. Juli 2022 - Sonntag 17. Juli 2022

Die COVID-19-Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt von heute (15. Juli 2022) -Anzahl der Infizierten [gegenüber 08. Juli 2022 (vor einer Woche)]:
  • Sachsen 1.604.276 [+21.227] (15.640 Todesfälle [+20]); 7-Tage-Inzidenz: 478,1 / 100.000 EW [+50,1]
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 105.922 [+821] (1.475 Todesfälle [0]); 7-Tage-Inzidenz: 370,6 / 100.000 EW [+15,5]
  • Dresden 228.998 [+2.901] (1.729 Todesfälle [0]); 7-Tage-Inzidenz: 516,7 / 100.000 EW [+76,6]
  • Deutschland 29.569.943 [+643.597] (142.399 Todesfälle [+641]; 7-Tage-Inzidenz: 719,2 / 100.000 EW [+19,7]
  • weltweit 556.897.312 [+5.671.014] (6.356.812 Todesfälle [+11.217)
  • Europa 234.315.859 [+2.809.675] (2.035.230 Todesfälle [+4.309)
  • Amerika 166.009.971 [+1.474.914] (2.771.833 Todesfälle [+4.776])
  • Süd-Ost-Asien 58.885.821 [+143.198] (790.915 Todesfälle [+434])
               
Angaben RKI /WHO Dashboard

Am Freitagmorgen wurden 109.694 Neuinfektionen und 115 Todesfälle gemeldet. Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz beträgt 719,2.
Am Sonnabend gab es 123.046 Neuinfektionen und 137 Todesfälle, die bundesweite 7-Tage-Inziden liegt bei 752,7.
Für den Sonntag liegen keine Daten vor.
Für den Herbst wird eine neue Maskenpflicht in allen Innenräumen erwartet.
Konstantin Wecker (75) ist an Corona erkrankt, geplante Konzerte musste er nun erst einmal absagen.
In Großbritannien steigen die Corona Zahlen weiterhin stark an.
In China befinden sich derzeit mehrere Millionen Menschen in Quarantäne, die Zahlen steigen trotzdem kontinuierlich weiter an. Die Einwohner der 4-Millionen-Einwohner-Stadt Lanzhou dürfen derzeit ihre Wohnung nicht verlassen.
Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften im amerikanischen Eugene wurden sieben japanische Teilnehmer des Marathon-Teams positiv getestet.

Die Woche vom 18. bis 24. Juli 2022

Die Neuinfektionen/ Todesfälle/ die bundesweite 7-Tage-Inzidenz in dieser Woche:
Montag keine Meldung/ - / 708,6
Dienstag 160.691/ 102/ 744,2
Mittwoch 140.999/ 136/ 740,1
Donnerstag 136.624/ 177/ 740,3
Freitag 107.919/ 113/ 729,3
Sonnabend 92.009/ 116/ 709,1
Sonntag keine Meldung

Die COVID-19-Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt vom Freitag, 22. Juli 2022 -Anzahl der Infizierten [gegenüber 15. Juli 2022 (vor einer Woche)]:
  • Sachsen 1.629.562 [+25.286] (15.662 Todesfälle [+22]); 7-Tage-Inzidenz: 579,2 / 100.000 EW [+101,1]
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 107.458 [+1.536] (1.479 Todesfälle [+4]); 7-Tage-Inzidenz: 497,7 / 100.000 EW [+127,1]
  • Dresden 233.585 [+4.587] (1.729 Todesfälle [0]); 7-Tage-Inzidenz: 582,0 / 100.000 EW [+65,3]
  • Deutschland 30.239.122 [+669.179] (143.061 Todesfälle [+662]; 7-Tage-Inzidenz: 729,3 / 100.000 EW [+10,1]
  • weltweit 565.207.160 [+8.309.848] (6.373.739 Todesfälle [+16.927)
  • Europa 237.944.384 [+3.628.525] (2.041.618 Todesfälle [+6.388)
  • Amerika 168.183.683 [+2.173.712] (2.779.572 Todesfälle [+7.739])
  • Süd-Ost-Asien 59.076.731 [+190.910] (791.463 Todesfälle [+548])
              
Angaben RKI /WHO Dashboard

Nach einer Studie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein klagt jeder zweite Patient über Langzeitfolgen.
In Deutschland gibt es wieder viel zu feiern. Nach Dorf- und Volksfesten steigen die Corona-Zahlen wieder an. So sind beispielsweise fast alle Bedienungen des Selber Wiesenfestes an Corona erkrankt.
Deutschland hat nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums bisher 118 Millionen Dosen Impfstoff gespendet.
Erstmals hat ein Landkreis einen 7-Tage-Inzidenzwert von über 3.000. Im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel (Bayern) liegt dieser bei 3.169,2. In Bayern müssen wieder geplante Operationen in Kliniken verschoben werden, da die COVID-19-Lage dort besonders angespannt ist.
Der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) Gernot Marx hält im Herbst eine fünfte Impfung (3. Booster) für ältere Menschen für notwendig.
Bisher galt Mikronesien als coronfrei. Nachdem diese Woche Dutzende von Infektionen festgestellt werden mussten, ist das nun nicht mehr so.

Woche vom 25. - 31. Juli 2022

Die Neuinfektionen/ Todesfälle/ die bundesweite 7-Tage-Inzidenz in dieser Woche:
Montag keine Meldung/ - / 678,7
Dienstag 145.472/ 187/ 605,9
Mittwoch 121.780/ 181/ 652,0
Donnerstag 104.126/ 157/ 630,4
Freitag 84.798/ 153/ 607,0
Sonnabend 66.003/ 117/ 578,1
Das Verwaltungsgericht Osnabrück urteilte, dass ein ungeimpfter Zahnarzt keine Patienten mehr behandeln darf.
Wegen hoher Personalausfälle musste das Bezirkskrankenhaus Bayreuth ein Aufnahmestopp verfügen.
Ein Expertenteam der Technischen Universität Berlin geht aufgrund von Berechnungen davon aus, dass in Deutschland eine hohe Immunisierung herrscht. Diese ergibt sich aus den Geimpften, den Genesenen bzw. aus der Kombination von beiden. Damit ist auch nicht mehr mit einer Überlastung des Gesundheitswesens zu rechnen.
Jeder fünfte Deutsche hat wegen Meinungsverschiedenheiten zu COVID-19 mindestens eine Freundschaft beendet.
Mehrere FDP-Politiker sprechen sich für ein Ende der Isolationspflicht bei einer COVID-19-Erkrankung aus. Sowohl der Verband der Hausärzte als auch der Deutsche Lehrerverband bestehen allerdings weiter auf die Isolationspflicht. In Österreich wird es ab Mitte August keine Quarantänepflicht mehr geben.
Die Europäische Union genehmigt 215 Millionen Euro Schadenersatz für die Deutsche Bahn.
Bei der Leichtathletik-WM in den USA gab es insgesamt 58 positive COVID-19-Tests. Rund 1.700 Sportlerinnen und Sportler waren bei der Weltmeisterschaft insgesamt aktiv.
BionTech und Pfizer starten eine Studie mit einem verbesserten COVID-19-Impfstoff.
Zwei neue Studien sehen den Tiermarkt in Wuhan als Ausgangspunkt für das Sars-CoV-2-Virus. Die These eines Laborunfalls wurde dabei entkräftet, dieser wäre mit den Untersuchungsergebnissen einfach nicht plausibel. Die Arbeit wurde von der Fachzeitschrift "Science" veröffentlicht.
In Japan steigen die Zahlen der Neuinfektionen deutlich an. Mitte der Woche waren es mehr als 200.000 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden, mehr als 40.000 allein innerhalb der Hauptstadt Tokio. Auch in Russland wurden stark ansteigende Zahlen beobachtet.
Nordkorea meldet erstmals seit 2,5 Monaten keine "Fieberfälle" mehr. Offiziell gibt es in dem Land kein COVID-19.
Der US-Konzern MODERNA will noch im August 2022 einen an Omikron angepassten Impfstoff bereitstellen.

Woche vom 01. - 07. August 2022

Die Neuinfektionen/ Todesfälle/ die bundesweite 7-Tage-Inzidenz in dieser Woche:
Montag keine Meldung/ - / 538,9
Dienstag 102.698/ 171/ 516,1
Mittwoch 87.681/ 210/ 477,9
Donnerstag 74.645/ 192/ 451,3
Freitag 59.506/ 165/ 432,2
Sonnabend 49.609/ 141/ 417,2
Amtsärzte gehen davon aus, dass die "wahren" Coronazahlen etwa zwei bis drei Mal so hoch wie angegeben sind. Gezählt werden nur COVID-19-Fälle, die durch einen PCR-Test bestätigt worden sind.

Viele Menschen werden eine Infektion kaum bemerken, andere lassen nach einem Schnelltest keinen PCR-Test machen.
Das neue Infektionsschutzgesetz ist ausgehandelt. Der Gesundheitsminister Karl Lauterbach sagt dazu: "Wir setzen auf eine Kombination aus Inzidenz, Einweisungen in Kliniken und Abwasseruntersuchungen". Für Schulschließungen wird es keine Möglichkeiten mehr geben. Eine Maskenpflicht in Innenräumen wird es ab bestimmten Grenzwerten wieder geben. Diese wird von den einzelnen Bundesländern verhängt.
Ab sofort ist eine Krankschreibung per Telefon wieder möglich.
Das Robert-Koch-Institut RKI sieht eine Trendwende bei den Corona-Zahlen innerhalb der "Sommerwelle". Neuinfektionen und 7-Tage-Inzidenz sinken merkbar.
Der 59-jährige Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat sich mit COVID-19 infiziert. Bisher bemerke er nur leichte Symptome.
Aus einer niederländischen groß angelegten Studie geht hervor, dass etwa jeder achte COVID-19-Patient mit Langzeitfolgen zu kämpfen hat.
In Frankreich werden zu Wochenbeginn sämtliche Corona-Maßnahmen aufgehoben.
Neuseeland öffnet seine Grenzen wieder vollständig.
Die Europäische Union sichert sich 2500 Millionen Dosten Booster-Impfstoff des spanischen Herstellers Hipra.
In China sitzen zehntausende Touristen auf der beliebten Urlaubsinsel Hainan fest. Die Insel ist nach Bekanntwerden von mehr als 500 Neuinfektionen jetzt praktisch abgeschnitten, alle Flüge und Bahnverbindungen wurden gestoppt.

Woche vom 08. - 14. August 2022

Die COVID-19-Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt vom Freitag, 12. August 2022 -Anzahl der Infizierten [gegenüber 22. Juli 2022 (vor drei Wochen)]:
  • Sachsen 1.681.483 [+51.921] (15.778 Todesfälle [+116]); 7-Tage-Inzidenz: 296,3 / 100.000 EW [-282,9]
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 110.171 [+2.713] (1.479 Todesfälle [+12]); 7-Tage-Inzidenz: 279,5 / 100.000 EW [-218,2]
  • Dresden 241.624 [+8.039] (1.750 Todesfälle [+21]); 7-Tage-Inzidenz: 309,9 / 100.000 EW [-272,1]
  • Deutschland 31.489.484 [+1.250.362] (145.561 Todesfälle [+2.500]; 7-Tage-Inzidenz: 345,9 / 100.000 EW [-383,4]
  • weltweit 585.950.085 [+20.742.925] (6.425.422 Todesfälle [+51.683)
  • Europa 244.255.635 [+6.311.251] (2.061.518 Todesfälle [+19.900)
  • Amerika 172.843.121 [+4.659438] (2.799.851 Todesfälle [+20.279])
  • Süd-Ost-Asien 59.664.342 [+587.611] (793.677 Todesfälle [+2.214])
             
Angaben RKI /WHO Dashboard

Die Neuinfektionen/ Todesfälle/ die bundesweite 7-Tage-Inzidenz in dieser Woche:
Montag keine Meldung/ - / 389,3
Dienstag 78.698/ 170/ 381,5
Mittwoch 72.737/ 213/ 366,8
Donnerstag 59.888/ 153/ 354,5
Freitag 49.839/ 167/ 345,9
Sonnabend 45.859/ 137/ 342,2

Der Tourismus in Bayern erreicht in diesem Jahr annähernd das Vor-Corona-Niveau.
Viele Tierheime in Deutschland sind vollständig überlastet. Während der COVID-19-Zeit schafften sich viele Haushalte neue Haustiere an, welche sie später wieder loswerden wollten.
Die Pandemie begünstigt das Rauchen. Viele Menschen sind während dieser Zeit Raucher geworden, Raucher haben durchschnittlich mehr Zigaretten am Tag geraucht.
Eine deutliche Mehrheit der Deutschen (63 Prozent) spricht sich für eine Maskenpflicht im Herbst/ Winter in öffentlichen Verkehrsmitteln aus.
4.441 Anträge auf Impfschäden-Entschädigungen wurden bisher in Deutschland gestellt. Bisher wurden 96 davon positiv beschieden.
Das Unternehmen BionTech will im Oktober für die Omikron-Varianten BA.4/5 angepassten Impfstoff ausliefern. Im ersten Halbjahr 2022 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 9,6 Milliarden Euro, einen Gewinn von 5,4 Milliarden Euro.
Die Europäische Union bestellte bei MODERNA zusätzlich 15 Millionen Dosen Omikron-Impfstoff.
Die chinesische Regierung ordnete erneut Massentests bei allen 700.000 Einwohnern Macaus an. Grund dafür war ein positiver Test bei einer Person.
Auf der chinesischen Urlauberinsel Hainan wurden weitere Gebiete abgeriegelt. Für die 2,9 Millionen-Provinzhauptstadt Haikou sowie zwei weitere Städte, kleine Städte und Gemeinden wurde ein kompletter LockDown verhängt. Insgesamt sind rund sieben Millionen Menschen von diesem LockDown betroffen.
Während Indien die Maskenpflicht wieder einführt, wird diese in Bulgarien weitgehen abgeschafft.
Nordkorea erklärt einen "leuchtenden Sieg" beim Kampf um die Corona-Pandemie. Kim Jong Un ordnete die Aufhebung aller Schutzmaßnahmen an. Seine Schwester erklärte, dass der Feind aus Südkorea für den Ausbruch verantwortlich sei. So wäre das Virus durch Flugblätter eingeschleust worden. Südkorea begehe damit Verbrechen gegen die Menschlichkeit, weil diese Flugblätter gesendet worden waren. "Der von unserem Volk errungene Sieg ist ein historisches Ereignis, das der Welt einmal mehr die Großartigkeit unseres Staates und die unbezwingbare Zähigkeit unserer Bevölkerung zeigt".

Woche vom 15. - 21. August 2022

Die COVID-19-Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt vom Freitag, 19. August 2022 -Anzahl der Infizierten [gegenüber 12. August 2022 (vor einer Woche)]:
  • Sachsen 1.694.486 [+13.003] (15.826 Todesfälle [+48]); 7-Tage-Inzidenz: 292,1 / 100.000 EW [-4,2]
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 110.910 [+739] (1.495 Todesfälle [+16]); 7-Tage-Inzidenz: 282,0 / 100.000 EW [+2,5]
  • Dresden 243.610 [+1.986] (1.753 Todesfälle [+3]); 7-Tage-Inzidenz: 274,5 / 100.000 EW [-35,4]
  • Deutschland 31.771.884 [+282.400] (146.383 Todesfälle [+822]; 7-Tage-Inzidenz: 312,5 / 100.000 EW [-33,4]
  • weltweit 591.683.619 [+5.733.534] (6.443.306 Todesfälle [+17.884)
  • Europa 245.915.246 [+1.659.611] (2.068.140 Todesfälle [+6.622)
  • Amerika 173.998.701 [+1.155.580] (2.806.324 Todesfälle [+6.473])
  • Süd-Ost-Asien 59.807.693 [+143.315] (794.411 Todesfälle [+734])
            
Angaben RKI /WHO Dashboard

Montag keine Meldung/ - / -
Dienstag 63.745/ 140/ 313,6
Mittwoch 67.390/ 192/ 311,8
Donnerstag 58.685/ 184/ 314,2
Freitag 46.724/ 169/ 312,5
Sonnabend 36.295/ 121/ 302,9

Trotz gesunkener COVID-19-Zahlen steigen in Deutschland die Krankschreibungen wegen COVID-19. Dies weist auf eine hohe Dunkelziffer bei den Erkrankungszahlen hin. Verzichten die Krankgeschriebenen auf einen PCR-Test, dann tauchen sie bei den COVID-19-Zahlen nicht auf.
Erstmals seit Anfang Juli 2022 fällt die Zahl der COVID-19-Intensivpatienten wieder unter 1.000. Derzeit werden 988 Patienten auf der Intensivstation behandelt, 363 davon müssen invasiv beatmet werden.
Der Chef der Ständigen Impfkommission (Stiko) empfiehlt Risiko-Patienten für eine erneute Impfung auf den neuen, angepassten Impfstoff zu warten.
Wegen zu geringer Nachfrage droht in Deutschland die Vernichtung von Hundertausenden Packungen des Corona-Medikaments Paxlovid. Von den eine Million bestellten Packungen sind bisher nicht einmal die Hälfte an den Großhandel ausgeliefert worden.
Die Lebenserwartung ist in der Zeit der Pandemie gesunken. 2021 geborene Jungen haben eine durchschnittlich achtzehn Monate geringere Lebenserwartung, bei den Mädchen sind es zwölf Monate.
Die 29-jährige Kanu-Rennsportlerin Steffi Kriegerstein (Olympiazweite von Rio) muss ihre Kariere wegen einer Long-COVID-Erkrankung beenden.
Die Bundesländer nutzen nicht einmal ein Viertel der für Luftfilter bereitgestellten Gelder (43,2 Millionen Euro von 200 Millionen Euro).
Die offizielle Corona-Warn-App wird noch einmal teurer als geplant. Sie kostet den Bund rund 160 Millionen Euro.

Woche vom 22. - 28. August 2022

Die COVID-19-Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt vom Freitag, 26. August 2022 -Anzahl der Infizierten [gegenüber 19. August 2022 (vor einer Woche)]:
  • Sachsen 1.704.781 [+10.295] (15.879 Todesfälle [+53]); 7-Tage-Inzidenz: 231,1 / 100.000 EW [-61]
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 111.528 [+618] (1.495 Todesfälle [+0]); 7-Tage-Inzidenz: 238,6 / 100.000 EW [-43,4]
  • Dresden 245.265 [+1.655] (1.755 Todesfälle [+2]); 7-Tage-Inzidenz: 241,6 / 100.000 EW [-32,9]
  • Deutschland 32.008.122 [+236.238] (147.003 Todesfälle [+620]; 7-Tage-Inzidenz: 263,6 / 100.000 EW [-48,9]
  • weltweit 596.873.121 [+5.189.502] (6.459.684 Todesfälle [+16.378)
  • Europa 247.138.114 [+1.222.868] (2.073.361 Todesfälle [+5.221)
  • Amerika 175.014.270 [+1.015.569] (2.812.514 Todesfälle [+6.190])
  • Süd-Ost-Asien 59.931.906 [+124.213] (795.096 Todesfälle [+685])
           
Angaben RKI /WHO Dashboard

Montag keine Meldung/ - / 282,2
Dienstag 60.411/ 146/ 288,5
Mittwoch 52.939/ 147/ 275,3
Donnerstag 49.201/ 116/ 271,3
Freitag 37.343/ 90/ 263,6
Sonnabend 33.226/ 101/ 260,3

Drei Tage nach dem Gäubodenfest in Straubing/ Bayern steigen die Inzidenzen wieder stark an. Ähnliches wird für das Oktober-Wiesn-Fest in München erwartet. Die Gefahr, sich in einem Bierzelt anzustecken, wird als sehr hoch eingeschätzt. Am Ende dieser Woche liegt Straubing mit einer 7-Tage-Inzidenz von 737,2 bundesweit auf dem ersten Platz.
Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die neuen Corona-Regeln für den Herbst und Winter gebilligt. Damit können die einzelnen Bundesländer Maskenpflicht und Obergrenzen für Veranstaltungen selber festlegen. Die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Schutzmaßnahmen in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen werden bundeseinheitlich geregelt. Wer aus einem Virusvariantengebiet (derzeit gibt es keine) einreist, der muss sich in 14-tägige Quarantäne ohne Freitestmöglichkeit begeben.
In Deutschland gab es 2020 und 2021 deutlich weniger Verkehrs-Unfallzahlen. Im ersten Halbjahr 2022 wurde wieder das Vor-Corona-Niveau erreicht.
Der Chef des Weltärztebundes Frank-Ulrich Montgomery empfiehlt eine vierte Corona-Schutzimpfung unabhängig vom Alter der Person.
Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA kündigte für den 01. September 2022 eine Sondersitzung an. Auf dieser wird man sich mit dem Omikron-Booster-Impfstoff beschäftigen.
Im Pandemiejahr 2020 ist die britische Wirtschaft so stark eingebrochen wie seit mehr als 300 Jahren nicht mehr. Die Wirtschaftsleistung schrumpfte um 11 Prozent.
Auf den Philippinen werden nach zwei Jahren erstmals die Schulen landesweit wieder geöffnet. Allerdings wird die Hälfte der Schulen noch auf eine Mischung aus Präsenz- und Online-Unterricht setzen.
In Nordkoreas sind erneut vier "Fieber"-Fälle aufgetreten. Erst vor zwei Wochen hatte der Machthaber Kim Jong Un verkündet, dass in seinem Land diese Fälle besiegt sind. Offiziell wird weiterhin eine Corona-Ausbruch dementiert.
In Australien fehlten täglich rund 31.000 Menschen wegen Long-COVID am Arbeitsplatz.
Die Weltgesundheitsorganisation WHO verzeichnet weltweit einen Rückgang von COVID-19-Neuinfektionen von 15 Prozent.
--------------------------
 
Aktuelle Fallzahlen (Deutschland, weltweit) sind auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts zu finden unter www.rki.de.
 
--------------------------
 
(Informationsquellen: Spiegel Online, n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH, Frankfurter Allgemeine Zeitung (faz), DIE ZEIT, Norddeutscher Rundfunk (NDR), Mitteldeutscher Rundfunk (MDR), DAS ERSTE, Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), Sächsische Zeitung -Ausgabe Dresden (SZ), Bundesgesundheitsministerium, Robert Koch Institut, Wiki, EUROPEAN CENTRE FOR DISEASE PREVENTION AND CONTROL (ECDC), WORLD HEALTH ORGANIZATION (WHO) – Dezember 2019 bis September 2022)
Eine Chronik
IV. Quartal 2019/ I. Quartal 2020
Eine Chronik
II. Quartal 2020
Eine Chronik
IV. Quartal 2020
Eine Chronik
III. Quartal 2020
Eine Chronik
I. Quartal 2021
Eine Chronik
II. Quartal 2021
Eine Chronik
IV. Quartal 2021
Eine Chronik
III. Quartal 2021
Eine Chronik
I. Quartal 2022
Eine Chronik
II. Quartal 2022
Zauckeroder Str. 4a
01705 Freital
(Zauckerode)
+ 49 351 644 13 20
+ 49 351 644 13 22 (fax)
Created with WebSite X5
NUTZE DEN TAG - CARPE DIEM
Zurück zum Seiteninhalt